Unser Partner Engagement Global

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen ist die Ansprechpartnerin in Deutschland für entwicklungspolitisches Engagement. Seit 1. Januar 2012 sind unter ihrem Dach Initiativen und Programme vereint, die sich in der entwicklungspolitischen Arbeit aktiv für ein gerechtes globales Miteinander einsetzen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen und Kommunen, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler finden bei Engagement Global Information, Beratung, Weiterbildung, Förderung und Netzwerke.

 

Zu den Programmen von Engagement Global gehören unter anderem der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts, das Lern- und Qualifizierungsprogramm ASA sowie das Deutsch-Afrikanische Jugendwerk.

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH
Service für Entwicklungsinitiativen
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Infotelefon: 0800 188 7 188
Fax: 0 228 20717-150
E-Mail: info@engagement-global.de
Internet: www.engagement-global.de

Sechs Jugendliche, die gemeinsam in einem Kreis stehen
Bild: © Engagement Global

Mit weltwärts gehen junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 28 Jahren nach Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa, in eines der so genannten Partnerländer der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. In dieser Zeit arbeiten sie als Freiwillige gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Partnerorganisation in einem der Projekte vor Ort.

Das ASA-Programm fördert junge Studierende und Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung zwischen 21 und 30 Jahren, die sich für globale Zusammenhänge interessieren, sich engagieren und etwas verändern wollen. Das ASA-Programm umfasst mehrere Seminare, einen dreimonatiges Projektpraktikum in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas und die Vorbereitung und Durchführung einer Kampagne oder Aktivität Globalen Lernens in Deutschland oder Europa.

Das Deutsch-Afrikanische Jugendwerk hat sich zum Ziel gesetzt, junge Menschen darin zu unterstützen, sich gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung zu engagieren. Mit der Programmlinie Teams up! Jugendbegegnungen für nachhaltige Entwicklung bringt das DAJW Jugendgruppen aus Deutschland und afrikanischen Ländern zusammen, die an einem gemeinsamen Projekt zu den SDGs arbeiten. Teilnehmen können pro Gruppe fünf bis zehn Jugendliche im Alter von 16-30 Jahren.

Die Programmlinie Team works! Fachkräftebegegnungen für nachhaltige Entwicklung ermöglicht jungen Fachkräften zwischen 18 und 30 Jahren einen Einsatz in Betrieben und Unternehmen in Deutschland und in Afrika. Die jungen Fachkräfte werden dabei als Teil eines Tandems von einer erfahrenen Fachkraft des Senior Experten Service (SES) begleitet. Ihre Einsätze dauern etwa vier Wochen.

Engagement Global arbeitet im Auftrag der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert.

facebook-squaretwitter